die ersten Wochen in Los Angeles

Ich bin schon seit ein paar Wochen im amerikanischen Los Angeles und habe mich hier auch schon gut eingelebt. Da ich für eine amerikanische Energie Firma arbeite, bin ich finanziell schonmal gut abgesichert, und habe auch immer viel zu tun, so dass es mir hier nicht langweilig wird. Sowieso scheint der Energie Sektor in Amerika aktuell wieder stark zu wachsen.



Obwohl die meisten Firmen in Europa und Brüssel jetzt stark in alternative Energien investieren, gibt es in Amerika jetzt immer mehr getrennt, auch mit traditionellen Energien wie Öle oder Kohle zu arbeiten. Es liegt auch daran, dass Amerika jetzt damit begonnen hat seine Energieressourcen abzuschöpfen und dass sich auch sehr viele neue Unternehmen jetzt auf den Abbau dieser Rohstoffe spezialisiert haben.



Der Präsident Barack Obama dafür auch zahlreiche Programme ins Leben gerufen, die diese Firmen unterstützen. Für mein Unternehmen ist es auf jeden Fall eine gute Sache, denn damit sind die nächsten fünf Jahre auch gesichert. Meine Freizeit auch in Los Angeles gut zu verbringen, bin ich jetzt auch ein Jagdverein beigetreten, der sich viel für kaufen Jagdbekleidung Online begeistern kann.



Wir waren in den letzten Tagen auch schon mal auf einer Reise in die Rocky Mountains gewesen und hatten uns dort auch ein Jägerseminar angeschaut. Für mich, der jetzt schon seit fünf Jahren Jäger ist und auch in Innsbruck ziemlich viel Erfahrungen bei der Jagd gemacht hat, war es schon sehr interessant sich auch mal mit den Jahrgang in Los Angeles zu unterhalten, und dann auch herauszufinden, welche Jagdausrüstung sie einsetzen.



Neben Jacken Outfox Ergotarn sind auch viele amerikanische Sachen hier sehr beliebt, die sich anscheinend auch sehr gut verkaufen. In den nächsten paar Wochen wollen wir dann auch noch mal gemeinsam eine Reise in die Kinder uns machen, für die ich mir auch zwei Tage frei genommen habe. Ansonsten werde ich jetzt den Großteil meiner Zeit nutzen, um dann bei dem Unternehmen auch am Abbau der Bodenschätze mitzuwirken.



Diese Arbeit ist auch ziemlich anstrengend, weshalb es dann gut ist, dass sich jetzt auch ein Ausgleich gefunden habe. Ansonsten wird sich meine Zeit hier auch um in Los Angeles Spanisch zu lernen. Es gibt hier sehr viele Leute aus Mexiko und aus Südamerika, die sich auch freuen, wenn man sie auf Spanisch anspricht. Zwar hatte ich auch schon mal eine Sprachreise nach Sevilla gemacht, und hatte damals auch relativ gutes Spanisch gelernt.



Allerdings ist das schon einige Jahre her, weshalb ich jetzt neben Jagdstiefel Parforce auch noch ein paar Spanisch Bücher geholt habe, um meine Sprachkenntnisse wieder aufzufrischen. Das auch sehr viele Bodenschätze in Brasilien und Argentinien gibt, wäre es bestimmt auch mal interessant, dort dann auf einen Projekt zu gehen.